Karolonia Spezies

Stadtlabore und Akademie zur temporären Weltverbesserung

DAS KÜNSTLERISCHE GROSSPROJEKT

MIT 26 STADTLABOREN WIRD IN 2021
MIT 1000 JUGENDLICHEN AUS HAMBURG

DEN ÖFFENTLICHEN STADTRAUM IM KAROLINENVIERTEL

BEFORSCHEN UND STELLT FRAGEN WIE

 

 

Was sind die Lebewesen der Zukunft?

Was sind individuelle und kollektive Gesellschaftsformen,

die das Miteinander der Zukunft bestimmen?
Welche Spezies sind die Organismen in Zeiten von

Hygiene- und Abstandsregeln,

die einer neuen Normalität bedürfen?

 Welche Wesen haben eine Immunantwort?

 

Künstler*innen diverser Genres begleiten die teilnehmenden

 Jugendlichen im künstlerischen Schaffensprozess.

 

KAROLONIA AKADEMIE 

 

   

Begleitend zu den Stadtlaboren findet die KAROLONIA SPEZIES AKADEMIE für 50 urbane Aktivist*innen, Künstler*innen, Städteplaner*innen, Vertreter*innen von Kultur- und Jugendorganisationen, Lehrer*innen und Fachpolitiker*innen aus dem gesamten Bundesgebiet statt. Themen sind öffentlicher Raum und individuelle Verantwortung.

UNTERSTÜTZT DURCH

   

Alsterarbeit, Alpenglühn, Annette Rufeger, Centro Sociale, Die Schlumper, druck dealer, Elternhaus, FC St Pauli,  Groove City, Hajusom, Hamburger Kunsthalle, Hanseplatte, hinterconti, Jimdo, JvM, Karostar, Knust, Lockengelöt, Bioladen Lollo Rossa, M113, M39, Oelmühle 33, SAE, Theater Orange, Künstlerhaus Vorwerkstift, Markthof, Wild One, Café Panther, maison suneve, uvm.