Riesen Origami

Der bildende Künstler Frank Bölter hat für Karolonia mit den 8.Klässlern der Gretel Bergmann Schule riesige Origami Skulpturen entwickelt. Im Gruppenprozess entstand zunächst ein Haus, dann faltete die Gruppe ein überdimensionales Origami Flugzeug las Friedenssymbol für Karolonia. Als Highlight der Karolonia Woche sollte dieses Flugobjekt vom Dach des Medienbunkers an der Feldstrasse fliegen. Die SchülerInnen bemühten sich um Kontakte und Genehmigungen, doch leider wollte niemand dem Vorhaben so recht zustimmen. Auch der FC St Pauli liess es am Ende nicht zu, das Flugzeug von einer Tribüne starten zu lassen.
So wurde der Flieger kurzerhand an die Gretel Bergmann Schule transportiert und flog dort vom Dach! Karolonia goes Neu Allermöhe West.


Beteiligte:

 

Schule: StS Kirchwerder mit Jette Jungbluth 

Künstlerin: Frank Bölter

Kulturagentin: Eva Maria Stüting 

Unterstützer: Setbau

KULTURAGENTEN FÜR KREATIVE SCHULEN – ist ein Projekt der conecco gUG – Gesellschaft zur Förderung von Kultur, Entwicklung und Management, gefördert durch das Land Hamburg, vertreten durch die Behörde für Schule und Berufsbildung und die Kulturbehörde, die MUTIK gGmbH sowie die Kulturstiftung des Bundes und die Stiftung Mercator.