Buchstabenparade

K - wie Karolonia, - wie Katrin, - wie Krass, oder  - wie Kokolores!

 

Die Kostümbilderin Katja Gastell, Ladeninhaberin des Ladens Alpenglühen auf der Marktstrasse, hat 8 Schüler*innen eingeladen, zusammen mit ihr tragbare Buchstaben zu produzieren, mit denen sich bei der großen Parade wandelnde Wörter im Stadtraum bilden lassen.

 

Eine Gruppe von Schüler*innen verschiedener Jahrgänge der Stadtteilschule Horn meldete sich freiwillig für das Projekt. Eine Woche nähen, kleben, malen und bauen sie Teile der Buchstabenparade im Ladenatelier. Manchmal ruhen sie sich aber auch einfach auf dem riesigen Material Sack mit dem textilen Fülstoff aus. Dann weitet sich die Arbeit weitet auch auf den Bürgersteig und den angrenzenden Laden M113, aus. Hier bedrucken die Schüer*innen T-Shirts mit leuchtenden Buchstaben für das Grand Opening.


Beteiligte:

 

Schule: StS Horn, Jahrgänge 7 und 8 mit Astrid Krebs

Künstlerin: Katja Gastell

Kultur-Agentin: Julia Münz

Unterstützer: Alpenglühen & M113

KULTURAGENTEN FÜR KREATIVE SCHULEN – ist ein Projekt der conecco gUG – Gesellschaft zur Förderung von Kultur, Entwicklung und Management, gefördert durch das Land Hamburg, vertreten durch die Behörde für Schule und Berufsbildung und die Kulturbehörde, die MUTIK gGmbH sowie die Kulturstiftung des Bundes und die Stiftung Mercator.